[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Groß-Rohrheim.

SPD Ortsverein Groß-Rohrheim :

Heringsessen der SPD Groß-Rohrheim zur Weiberfastnacht am 23. Februar ab 18.00 Uhr im Treff 21
                                                   

 

Presse; Veranstaltungen :

Sozialdemokratische  Partei  Deutschlands          

                                         

Alle Bürgerinnen und Bürger Groß-Rohrheims

lädt die SPD recht herzlich am Donnerstag, den 23. Februar ab 18.00 Uhr in den Treff 21 ein. Traditionell beginnt die heiße Phase der Fastnacht am Donnerstag, der „Weiberfastnacht“. Wir laden hierzu wieder zum Heringsessen ein.

Bei Pellkartoffeln und Heringssalat wollen wir einen geselligen Abend verbringen. Natürlich gibt es auch entsprechende Getränke im Angebot. Selbstverständlich ist das alles kostenfrei. Für Fischverweigerer haben wir auch Leberwurst zu den Pellkartoffeln.

Alles was Sie bewegt, z. B.:

Braucht Groß Rohrheim einen Freiwilligen Polizeidienst? Welche Befugnisse hat er? Steht die S-Bahn auf dem Abstellgleis?

Der Kreis Bergstraße unter dem Schutzschirm. Wie lange noch? Was hat es bisher gebracht?

Wie reagiert Berlin auf Präsident Trump?

Bisher haben sich der Kreisbeigeordnete Karsten Krug, Bürgermeister Rainer Bersch und die Bundestagsabgeordnete Christine Lambrecht für diesen Abend angesagt. Wir alle freuen uns auf gute Gespräche und den Dialog mit Ihnen, unseren Gästen. Es wird bestimmt nicht langweilig werden.

Wir haben uns dieses Datum, schon seit einigen Jahren, ausgesucht, um nicht mit anderen Vereinen zu deren Heringsessen an Aschermittwoch in Konkurrenz zu treten. Und wir haben festgestellt, die Heringe schmecken vor Aschermittwoch noch besser.

SPD Groß-Rohrheim

 

Einladung zur Veranstaltungsreihe der SPD nach Worms:

Zeit für mehr Gerechtigkeit. Zeit für Martin Schulz.

Martin Schulz kommt in die Region! Er Spricht über seine politischen Ideen und Ziele. Die Stimmung im Land dreht sich. Die Menschen spüren, dass Martin Schulz genau richtig ist für diese Zeit. Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit. Und es ist Zeit für Martin Schulz. Deswegen ist für uns klar: Martin Schulz wird Bundeskanzler! Gemeinsam erreichen wir dieses Ziel. Kommt vorbei! Gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Neumitgliedern wollen wir auch darüber sprechen, was wir für einen guten Wahlkampf brauchen.

Martin Schulz in Worms

Veranstaltungsort: Wormser Tagungszentrum, Mozartsaal, Rathenaustraße 11, Worms

Beginn: 15.00 Uhr, Einlass ab 14.00 Uhr, Ende gegen 18.00 Uhr

Für diese Veranstaltung gilt:

Anmeldung über Internet. Eine Anmeldung beinhaltet keine Sitzplatzgarantie. Bitte beim Einlass einen gültigen Lichtbildausweis bereithalten.

SPD  -  gemeinsam für Groß-Rohrheim 

Veröffentlicht am 19.02.2017

Presse; Heringsessen :

Sozialdemokratische  Partei  Deutschlands               

Heringsessen am 23. Februar ab 18.00 Uhr im Treff 21  

 

Was macht Schulz? Neues aus Berlin?

Wie wird der Kreis Bergstraße die Zukunft meistern?

Ist Groß Rohrheim gut aufgestellt? Wird der Brandschutz gewährleistet? Finanzielle Situation, Steuern und Verkehr?

 

Alles was Sie so interessiert oder bewegt kann am Donnerstag, den 23. Februar besprochen werden. Die SPD lädt wieder zur Weiberfastnacht ab 18.00 Uhr recht herzlich in den Treff 21 zum Heringsessen ein.

Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger Groß-Rohrheims zu einem geselligen Abend. Wir bieten Ihnen Essen, Trinken und Unterhaltung an. Zu herzhaftem Heringssalat gibt es frischgekochte Pellkartoffel. Bier, Wein und verschiedene nichtalkoholische Getränke halten wir auch wieder bereit. Für Fischverweigerer gibt es auch Leberwurst zu den Pellkartoffeln. Natürlich ist das alles wieder kostenfrei.

Bisher haben sich der Kreisbeigeordnete Karsten Krug, Bürgermeister Rainer Bersch und die Bundestagsabgeordnete Christine Lambrecht für diesen Abend angesagt. Es wird also bestimmt nicht langweilig werden.

Traditionell beginnt die heiße Phase der Fastnacht am Donnerstag, der „Weiberfastnacht“. Wir haben uns dieses Datum, schon seit einigen Jahren, ausgesucht, um nicht mit anderen Vereinen zu deren Heringsessen an Aschermittwoch in Konkurrenz zu treten. Frage: Kann man schon vor Aschermittwoch Heringe essen? Man kann! 

SPD Groß-Rohrheim

SPD  -  gemeinsam für Groß-Rohrheim 

Veröffentlicht am 12.02.2017

Presse; Heringsessen :

Sozialdemokratische  Partei  Deutschlands       

Heringsessen am 23. Februar

Die SPD lädt zur Weiberfastnacht am Donnerstag, den 23. Februar 2017 ab 18.00 Uhr wieder recht herzlich in den Treff 21 zum Heringsessen ein.

Eingeladen sind unsere Mitglieder und auch alle Bürgerinnen und Bürger Groß-Rohrheims zu einem geselligen Abend. Wir bieten Ihnen Essen, Trinken und Unterhaltung an. Zu herzhaftem Heringssalat gibt es frischgekochte Pellkartoffel. Bier, Wein und verschiedene nichtalkoholische Getränke halten wir auch wieder bereit. Für Fischverweigerer gibt es auch Leberwurst zu den Pellkartoffeln. Natürlich ist das alles wieder kostenfrei.

Bisher haben sich der Kreisbeigeordnete Karsten Krug, Bürgermeister Rainer Bersch und die Bundestagsabgeordnete Christine Lambrecht für diesen Abend angesagt. Es wird also bestimmt nicht langweilig werden.

SPD Fraktion im Kreistag Bergstraße:

Zufrieden mit dem Haushalt von Krug

Bergstraße. Die laufenden Initiativen der Großen Koalition im Kreistag sowie auch der Haushaltsplan des Kreises standen diesmal im Mittelpunkt der alljährlichen Klausurtagung der Bergsträßer SPD-Kreistagsfraktion in Lindenfels-Winkel. "Karsten Krug hat in diesem Jahr seinen ersten Haushalt als Finanzdezernent verantwortet. Das Zahlenwerk weist nicht nur einen soliden Überschuss auf, es werden auch Schulden abgebaut und gleichzeitig notwendige Investitionen beispielsweise in den Schulen getätigt. Karsten Krug hat den besten Haushaltsplan der vergangenen zehn Jahre vorgelegt", so SPD-Fraktionsvorsitzender Josef Fiedler im Rahmen der zweitägigen Beratungen der Sozialdemokraten. Die SPD sieht den Kreis finanziell auf einem guten Weg und die Grundlage, "die Städte und Gemeinden des Kreises im Laufe dieser Legislaturperiode merklich zu entlasten." Die kreisangehörigen Kommunen an der guten Haushaltslage beispielsweise durch eine Senkung der Kreis- und der Schulumlage teilhaben zu lassen, sei Ziel der SPD. Ebenfalls zu Gast bei den Sozialdemokraten waren Landrat Christian Engelhardt und Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz. Sie diskutierten mit der SPD unter anderem über das gemeinsam von der Koalition vorangebrachte Projekt NOVO und die medizinische Versorgung im Kreisgebiet. Weitere Themen waren drei Anträge, die die SPD gemeinsam mit der CDU bei der nächsten Kreistagssitzung einbringen wird. Hierbei fordert die Große Koalition die Einrichtung eines Fahrgastbeirates sowie Konzepte für bezahlbaren Wohnraum im Kreis und für die Neuausrichtung der Schulsozialarbeit. "Diese drei Themen sind allesamt prominent in unserem Wahlprogramm vertreten gewesen, wurden Teil des Koalitionsvertrages und sollen nun umgesetzt werden", so Fiedler.

SPD Groß-Rohrheim

SPD  -  gemeinsam für Groß-Rohrheim 

Veröffentlicht am 07.02.2017

Sozialdemokratische Partei Deutschlands                                                 SPD

SPD-Landtagsabgeordnete reagieren auf gemeinsames Interview der Abgeordneten Jürgen Frömmrich und Alexander Bauer

Schmitt und Hartmann:  Aussagen von CDU und Grünen spiegeln Realität bei der Polizei nicht wider“

SPD BERGSTRASSE. Mit Verwunderung reagieren die Landtagsabgeordneten Karin Hartmann und Norbert Schmitt (beide SPD) auf die Aussagen von Jürgen Frömmrich (Grüne) und Alexander Bauer (CDU) zur aktuellen Situation bei der hessischen Polizei: „Offensichtlich leben Frömmrich und Bauer in einer anderen Welt. Ihre Wahrnehmungen spiegeln die Realität nicht wider“, so Schmitt.

Während Schwarz-Grün den aktuellen Ausbildungsjahrgang mit der Aussicht auf 1000 neue Polizeibeamten 2020 loben, weist die SPD daraufhin, dass „Ministerpräsident Bouffier von der CDU in seiner Zeit als Innenminister die Streichung von nahezu 1400 Stellen im Vollzug und im Tarifbereich zu verantworten hat. Diese Kürzungen gingen bis zum letzten Jahr einfach weiter. Sehenden Auges nimmt Schwarz-Grün es in Kauf, dass unsere Polizei in Hessen einen hohen Stand von fast 30 Krankheitstagen pro Jahr aufweist, da die Beamten überlastet sind. Sie schieben drei Millionen Überstunden vor sich her“, so die beiden SPD-Abgeordneten.

Die Stellungnahmen der beiden Polizeigewerkschaften zeichnen ein ganz anderes Bild als Bauer und Frömmrich. Sowohl die GDP als auch die Polizeigewerkschaft kritisieren die unzureichende Personalausstattung und Überbelastung der hessischen Polizei.

Im Kreis Bergstraße steht die zweitgrößte Stadt des Kreises, Viernheim, aktuell ohne eigene Polizeistation da. Dies sei „ein Beispiel dafür, dass die zu wenigen Polizisten in der Fläche aktuell nicht richtig verteilt sind. Wo beide Parteien ihre Kompetenzen für innere Sicherheit hernehmen, ist angesichts dieser verheerenden Bilanz nicht zu erkennen“, so Hartmann und Schmitt. Diese Missstände bei der Polizei habe die SPD zum Anlass für einen Antrag im Hessischen Landtag genommen, der in der nächsten Woche beraten werden soll.

Weiterhin habe Schwarz-Grün in Hessen zu verantworten, dass die Wertschätzung des Landes gegenüber ihren Polizisten „auf dem Tiefpunkt“ sei. Nach Kürzungen beim Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie einer Nullrunde im Jahr 2015 gab es im Jahr 2016 eine Lohnerhöhung von gerade einmal 0,5 Prozent: „Die Landesregierung hat die Polizistinnen und Polizisten nicht unterstützt sondern sie von der Lohnentwicklung in unserem Land abgekoppelt. Bevor Bauer und Frömmrich sich Gedanken zu weitreichenden Reformen des Verfassungsschutzes machen, sollten sie erst einmal ihre Hausaufgaben als Abgeordnete machen und ihre Landesregierung zur Vernunft bringen. Sonst lenken sie nur von den Versäumnissen im Umgang mit der Polizei ab“, meinen Hartmann und Schmitt abschließend.

SPD  -  gemeinsam für Groß-Rohrheim

Veröffentlicht am 31.01.2017

Presse; Neujahrsgrüße :

Der SPD Ortsverein Groß-Rohrheim wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein erfolgreiches und zufriedenes neues Jahr!

 

                                                                               

Veröffentlicht am 31.01.2017

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.