[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Groß-Rohrheim.

SPD Ortsverein Groß-Rohrheim :

SPD  Groß-Rohrheim                             

 

SPD Groß-Rohrheim stellt Ergebnisse der Umfrage vor

 

In einer öffentlichen Fraktionssitzung am 10. September stellte die SPD die Ergebnisse der Umfrageaktion bezüglich der Verwendung der 750.000,- Euro vor. Im Gegensatz zur letzten öffentlichen Sitzung, die zu dem Thema „Schulsanierung / Pakt für den Nachmittag“ stattfand, fiel das Interesse diesmal geringer aus. Fraktionsvorsitzender Horst Menger präsentierte den Anwesenden, darunter Vertretern vom Turnverein und vom FC Alemannia, die eingegangenen Vorschläge.

 

So wurden 27 Fragebögen mit 34 Anregungen, teils anonym aber auch mit Namen, abgegeben. Am meisten wurde bei der nicht repräsentativen Umfrage der Bau einer Tribüne an die Bürgerhalle bzw. der Neubau einer Sporthalle mit Tribüne gewünscht (7 Nennungen). Auf Platz 2 mit 5 Nennungen kam der Wunsch nach einem „kostenlosen wöchentlichen Stammtisch für Senioren“. Horst Menger merke hierzu an, dass das Geld für solche Dinge nicht verwendet werden kann, da es investiert werden muss. Aus dem gleichen Grund ist so zum Beispiel auch die gleichmäßige Verteilung des Geldes an die Groß-Rohrheimer Vereine nicht möglich. Auf den 3. Platz mit 4 Nennungen kam der Wunsch nach dem Bau einer Toilettenanlage auf der Allee noch vor dem Umbau des Hartplatzes zu einem Kunstrasenplatz (3 Nennungen). Die komplette Liste finden sie am Ende des Artikels.

 

Aufgrund der Ergebnisse nutzte die SPD den guten Kontakt in Richtung Kreis für Informationen über einen möglichen Tribünenanbau. Eine nicht offizielle Aussage lässt wohl einen Tribünenbau über dem Sozialtrakt möglich erscheinen. Geschätzt werden für diese Maßnahme ca. 1,5 Mio Euro! Ein Tribünenanbau hinter dem Tor in Richtung der Tennisplätze dürfte in der identischen Größenordnung liegen. Eine neue Halle – da sind wir dann locker im Bereich von 3, 4 oder gar 5 Mio Euro - im Moment utopisch, wie auch die Vorsitzende des TV bestätigte. Allerdings kam von hier noch die Anregung, dass eine Erweiterung um Geräteboxen oder auch der Neubau einer weiteren „kleinen“ Halle die angespannte Situation mit Hallenzeiten und Trainingsmöglichkeiten schon entspannen könnte.

 

Der FCA erklärte seine Situation über die eingeschränkten Trainings- und Spielmöglichkeiten wegen der Sperrungen des Rasenplatzes und dem schlechten Zustand des Hartplatzes. „Dieser Zustand ist fast schon existenzbedrohend“, so die Aussage der FCA-Vertreter. Sie erläuterten das weitere Vorgehen. U. a. ist demnächst ein Gespräch mit dem Gemeindevorstand geplant in dem es auch um die Eigentumsverhältnisse gehen wird. So erhält ein Verein nur einen Zuschuss, wenn ihm das Gelände gehört oder zumindest gepachtet ist. Hier sieht die SPD aber das geringste Problem. Einig war man sich, dass es nicht sein kann, dass die Gemeinde den Bau eines Kunstrasenplatzes alleine finanziert. Hier muss der Verein auch zuarbeiten und ist dazu auch bereit. Warten wir ab wie das Gespräch mit dem Gemeindevorstand verläuft.

 

Für den Bau einer Toilettenanlage in der Allee liegt der SPD ein privater Plan vor, der Toiletten, Stauraum für den Bauernmarkt (als Containerersatz) und einen „Verkaufsraum“ beinhaltet. Die geschätzten Kosten hierfür: ca. 180.000 Euro. Alle Anwesende kamen überein, dass es keine Sinn macht mit dem Geld zu viele Projekte angehen zu wollen. „2 – 3, mehr sollten es nicht sein“, so Horst Menger.

 

Die SPD dankt allen die sich an der Aktion aktiv beteiligten. Alle Anregungen werden bei der SPD weiterhin im Fokus bleiben, nicht nur die „großen“!

 

Vorschläge zur Verwendung des Investitionszuschusses

 

Die Antworten im Einzelnen (so aufgeführt, wie sie auf den Bögen standen):

In der Kategorie „Familie, Jugen & Senioren“ gab es insgesamt 8 Antworten, die sich wie folgt verteilen: 1 x pro Monat Seniorenstammtisch bei freiem Essen und Getränken (5 Nennungen); Sitzgelegenheiten (Bänke) z. B. an der Kaisereiche und im hinteren Burggraben (1); Vogelpark erhalten (1); Lindenhofschule (1)

Bei „Kultur & Freizeit“ (12 Antworten): Sporthalle mit Tribüne oder Anbau einer Tribüne an die Halle (7); Bau (Umwandlung Hart- in Kunstrasenplatz) (3); Bau für Vereinsinventar (1); Außenanlage der ev. Kirche (1)

„Einrichtung & Infrastruktur“ (13 Antworten): Toilettenanlage Bahnhof / Allee (4); Neugestaltung Platz zwischen ev. Kindergarten und Sportplatz (1); Ausbau der ehemaligen Sparkasse für Senioren- und Jugendveranstaltungen (1); Um- Neugestaltung des Friedhofs (1); Keine Verkehrsberuhigung der Kornstraße mit Bäumen; Bürgerhallenanbau (1); Lindenhofschule (1); neuer Bauhof (1); Kirchgasse bis zum Friedhof erneuern (1)

Den Vorschlag „jedem Verein, incl. Kirche, 20.000,- Euro geben, dann ist noch (genug) übrig“ konnte keiner Kategorie zugeordnet werden

 

SPD Ortsverein Groß-Rohrheim

 

SPD - gemeinsam für Groß-Rohrheim           

 

 

Presse; Fraktion :

SPD Groß-Rohrheim                                                

 

Einladung  10. September, 19.30 Uhr im Rathaussaal

Wir laden zu einer öffentlichen Fraktionssitzung am Montag, dem 10. September ab 19.30 Uhr alle Mitbürgerinnen und Mitbürger recht herzlich ein.

Wir möchten im offenen Dialog mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde die Vorschläge zur Verwendung der 750.000,- Euro aus der Hessenkasse erörtern. Die Gemeinde Groß-Rohrheim erhält von der Hessenkasse einmalig für ihr gutes Haushalten 750.000,- Euro. Wir hatten uns schon Gedanken über die Verwendung gemacht und waren zu dem Schluss gekommen, dass mit diesem Geld „außergewöhnliche“ Projekte, von denen möglichst viele Bürger etwas haben, finanziert werden sollen.

Bisher sind schon zahlreiche Vorschläge eingegangen. Auch einige, die den finanziellen Rahmen sicher sprengen werden. Angekündigt hatten wir diese Veranstaltung bereits zu unserem Grillfest, bei dem wir Sie ja um Vorschläge gebeten hatten. Gemeinsam mit den Bürgern möchten wir im Gespräch nach Möglichkeiten suchen, gute Vorschläge auch umzusetzen.

SPD Ortsverein Groß-Rohrheim

SPD  -  gemeinsam für Groß-Rohrheim                                

Veröffentlicht am 15.09.2018

Presse; Gemeindevertretung :

SPD Groß-Rohrheim                                                                                          

 

Aus der Gemeindevertretung

Kindertagesstätten

 

Viel Geld wurde von den Gemeindevertretern in der letzten Sitzung verausgabt. Aber das sicher nur für gute Zwecke. Beschlossen wurden die Erweiterung des kommunalen Kindergartens und der Zuschuss für den evangelischen Kindergarten, ebenfalls zur Erweiterung. Einstimmig wurden beide Beschlüsse gefasst, die zwar hohe Ausgaben bedeuten, aber auch für die ordentliche Betreuung unserer Kinder unerlässlich sind. Positiv dabei ist anzumerken, dass es dafür auch ordentliche Zuschüsse aus Landes- und Bundesprogrammen gibt.

 

Antrag der SPD-Fraktion den Spielplatzes "Neben dem Schubertweg" um einen Wasserspielbereich zu erweitern

 

Auf Empfehlung des Ausschusses für Sport-, Kultur- und Jugendfragen wird beschlossen, die Gemeindeverwaltung zu beauftragen, eine Kostenermittlung und einen Erfahrungsaustausch mit der Gemeinde Biblis und der Stadt Lorsch durchzuführen und die Ergebnisse erneut dem Ausschuss zur weiteren Beratung vorzulegen. Wir hoffen, dass dann im kommenden Frühjahr der Wasserspielbereich von den Kindern „übernommen“ werden kann.

 

Maimarkt 2019

 

Das Programm für den Maimarkt 2019 wurde einstimmig nach dem Vorschlag Ausschusses für Sport-, Kultur- und Jugendfragen verabschiedet. Nach der massiven Kritik an dem diesjährigen Programm bleibt zu hoffen, dass der Ausschuss für das kommende Jahr ein besseres Händchen hatte.

 

Feuerwehr

 

Größeren Diskussionsbedarf sahen einige Gemeindevertreter einer Fraktion bei der Schaffung einer Stelle für einen Gerätewart bei der Freiwilligen Feuerwehr. Die SPD Fraktion und die CDU Fraktion stimmten dann aber geschlossen für der zuvor in den Ausschüssen getroffenen Regelung zu.

 

Radtour der SPD Kandidaten für die Wahl zum Hessischen Landtag

 

Gutes Wetter hatten die Teilnehmer der Radtour. Mit etwa einer Stunde Verspätung trafen sie dann auch in Groß-Rohrheim ein. Bei der Wattenheimer Kerb hatte man sich etwas mit der Zeit verspekuliert und die Gruppe hatte sich dann getrennt, um auch noch alle Tagesziele zu erreichen. Das Ökumenische Gemeindefest an dem Katholischen Gemeindezentrum war das Ziel in Groß-Rohrheim. Karin Hartmann, unsere Landtagsabgeordnete und erneute Kandidatin am 28. Oktober bei der Landtagswahl, traf mit ihrer Gruppe zwar verspätet ein, wurde jedoch herzlich begrüßt. Bei Kaffee und Kuchen kam sie mit den Besuchern ins Gespräch.

 

Öffentliche Fraktionssitzung am 10. September

 

Wir laden zu dieser Fraktionssitzung alle Mitbürgerinnen und Mitbürger recht herzlich ein.

Angekündigt hatten wir diese Veranstaltung bereits zu unserem Grillfest. Gemeinsam mit den Bürgern suchen wir gute Vorschläge zur Verwirklichung der vorgeschlagenen Projekte aus unserer Umfrage. Die Gemeinde Groß-Rohrheim erhält von der Hessenkasse für ihr gutes Haushalten 750.000,- Euro. Wir hatten uns über die Verwendung schon Gedanken gemacht und waren zu dem Schluss gekommen, dass mit diesem Geld „außergewöhnliche“ Projekte finanziert werden sollen.

 

SPD Ortsverein Groß-Rohrheim

SPD  -  gemeinsam für Groß-Rohrheim                           

Veröffentlicht am 03.09.2018

Presse; Radtour :

SPD Groß-Rohrheim                                                                                                       

Radtour der SPD Kandidaten für die Wahl zum Hessischen Landtag

Der SPD Direktkandidat für den Wahlkreis Bergstraße West, Marius Schmidt, lädt für den kommenden Sonntag, den 26.8. zu der traditionellen Radtour des SPD Kandidaten durch den Wahlkreis West recht herzlich ein. In diesem Jahr wird er auch von der Kandidatin des Wahlkreises Bergstraße Ost, der Landtagsabgeordneten Karin Hartmann, begleitet. Das natürlich aus gutem Grund. Groß-Rohrheim gehörte seit jeher zum Wahlkreis West und wurde bisher von Norbert Schmitt hervorragend in Wiesbaden vertreten. Zur kommenden Landtagwahl am 28. Oktober wurde Groß-Rohrheim von der Schwarz-Grünen Landesregierung in den Osten verschoben.

Marius Schmidt wird jedoch die bisherige traditionelle Radroute über Groß-Rohrheim beibehalten. Und deshalb begleitet ihn Karin Hartmann. Alle sind herzlich eingeladen mit zu radeln- auch nur für Teilstrecken. Die Radtour beginnt um 09.30 Uhr am Rathaus in Lorsch. Nach dem geplanten Tourenverlauf werden die beiden Kandidaten mit den Mitradlern gegen 13.30 Uhr in Groß-Rohrheim eintreffen und das Ökumenische Gemeindefest an dem Katholischen Gemeindezentrum besuchen.

Folgender Tourenverlauf ist geplant:

12.00 Uhr     Besuch Feuerwehrfest in Wattenheim- Mittagspause

13.00 Uhr     Weiterfahrt nach Groß-Rohrheim

13.30 Uhr     Besuch Gemeindefest Groß-Rohrheim

14.15 Uhr     Weiterfahrt nach Hofheim

Ca. 16 Uhr    Abschluß in Lorsch

„Wir möchten mit der Tour alle interessierten Radler zu einer tollen Radwanderung durch unsere Region einladen und gleichzeitig Präsenz in den Städten und Gemeinden zeigen“, erklärten die beiden SPD Kandidaten. „Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und hoffen auf gutes Wetter.“ Selbstverständlich freuen sich die Radfahrer auch auf Besuch „vor Ort“

SPD Ortsverein Groß-Rohrheim

SPD  -  gemeinsam für Groß-Rohrheim                              

Veröffentlicht am 27.08.2018

Presse; Grillfest 2018 :

SPD Groß-Rohrheim                                                                                                       

Grillfest am  4. August  

Am vergangenen Wochenende hatte die Groß-Rohrheimer SPD wieder zu ihrem traditionellen Grillfest in den Rathaushof eingeladen. Trotz des sehr heißen Wetters konnte gegen 18.00 Uhr der Vorsitzende Peter Heß im Namen der SPD Groß-Rohrheim schon zahlreiche Gäste begrüßen. Im Laufe des Abends sollte sich der Rathaushof noch füllen. Grillfest der SPD, meinte er, dürfe man in diesem Jahr wörtlich nehmen. Man lasse sich hier gemeinsam grillen.

begrüßen konnte er die Bundestagsabgeordnete und Staatsekretärin im Finanzministerium Christine Lambrecht, die Landtagsabgeordnete Karin Hartmann, den Landtagsabgeordneten Norbert Schmitt, den Unterbezirksvorsitzenden Marius Schmidt, den Kreisbeigeordneten Karsten Krug und Bürgermeister Rainer Bersch. Ehrenbürgermeister Heinz Roos und die Ehrenbeigeordneten Karl Lutzi und Gerlinde Meister und Ehrengemeindevertreter Dieter Engert wurden ebenfalls herzlich begrüßt. Drei Genossen feierten in diesem Jahr ein rundes Jubiläum. Seit 25 Jahren Mitglied ist Dr. Thomas Baumann, Hans-Dieter Wittmer ist seit 40 Jahren dabei und Dr. Otto Baumann hat mit 60 Jahren ein ganz großes Jubiläum zu feiern.

Das Grillfest sollte in diesem Jahr ja unter dem Motto „Sagen sie uns ihre Meinung!“ stehen. Bereits mehrfach hatte die SPD darauf hingewiesen, dass die Gemeinde Groß-Rohrheim von der Hessenkasse für ihr gutes Haushalten 750.000,- Euro erhalten wird. Wir hatten uns über die Verwendung schon Gedanken gemacht und waren zu dem Schluss gekommen, dass mit diesem Geld „außergewöhnliche“ Projekte finanziert werden sollen. Dazu sollten uns die Bürger ihre Meinung zur Verwendung beim Grillfest mitteilen. Anonym oder mit ihrem Namen versehen. Einfach ihre Ideen, was in Groß-Rohrheim gebraucht wird und wofür man das Geld sinnvoll einsetzen soll aufschreiben. Dazu gab es einen Fragebogen, den man in die bereitgestellte Sammelbox werfen konnte. Es wurde sehr rege davon Gebrauch gemacht!

In einer öffentlichen Fraktionssitzung am 10. September, zu der wir bereits heute recht herzlich einladen, werden wir die Ergebnisse präsentieren und diskutieren, was wie umsetzbar erscheint. Natürlich dürfen alle, die dann zu uns kommen, auch mitdiskutieren.

Abschließend bedanke sich der SPD-Vorsitzende nochmals recht herzlich für den Besuch, wünschte allen noch einige schöne Stunden bei Gegrilltem und kühlen Getränken. Einen besonderen Dank sprach er den Helfern aus, die am Grillfest für die zahlreichen Gäste sorgen. Ohne Arbeit geht das nun mal nicht. Daher ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Mitarbeiter. Und zur Belohnung und Ansporn für die nächsten Veranstaltungen hatte der Vorstand für die Helfer schöne rote Poloshirts beschafft.

 

Jubilarehrung

So viele Ehrengäste wie noch nie bei einem Grillfest hatten sich zur Ehrung der Jubilare in Groß-Rohrheim eingefunden. Sie haben vereinbart, dass die Landtagsabgeordnete Karin Hartmann die Ehrungen vornehmen und Urkunden nebst Ehrennadeln überreichen sollte.

Seit 25 Jahren ist Dr. Thomas Baumann Mitglied der SPD und Hans-Dieter Wittmer blickt auf 40 Jahre Mitgliedschaft zurück. Ein sehr schönes Jubiläum konnte Dr. Otto Baumann feiern. Seit 60 Jahren ist er Mitglied der SPD und hat davon rund 40 Jahre lang als Vereinsrechner gewirkt und die Kasse der SPD immer hervorragend geführt. Als Gemeindevertreter hat er viele Jahre auch zum Wohle der Gemeinde gewirkt. Er konnte nicht persönlich an der Feier teilnehmen. Die große Hitze, die ja nun schon zu lange herrscht, hat das leider verhindert. Die Ehrung wird in den nächsten Tagen nachgeholt.

Ein kleines Weinpräsent, natürlich Rotwein, um auf das Jubiläum anzustoßen, wurde vom 2. Vorsitzenden Heinz Dellbrügge noch überreicht. Auch als Dank „für treue Mitarbeit an der Verwirklichung unserer gesellschaftlichen Ziele“, wie in den Urkunden angegeben.

SPD  -  gemeinsam für Groß-Rohrheim                              

Veröffentlicht am 20.08.2018

Presse; Grillfest :

SPD Groß-Rohrheim                   

Samstag 4. August ab 17.00 Uhr SPD Grillfest im Rathaushof

Zu unserem traditionellen Grillfest laden wir alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sehr herzlich ein. Natürlich sind auch auswärtige Gäste herzlich willkommen!

Besuchen Sie uns am Samstag, den 4. August ab 17.00 Uhr im Rathaushof und der Rathausscheune. Wie immer werden dort keine großen Reden gehalten. Vielmehr soll dabei Zeit und Gelegenheit für das persönliche Gespräch sein. Grillspezialitäten und kühle Getränke servieren wir natürlich wieder zu sozialen Preisen. Bringen Sie ihre Nachbarn und Freunde mit und verbringen Sie einige nette Stunden bei uns im schönen Rathaushof.

Über zahlreichen Besuch freuen wir uns sehr.

 

Sagen sie uns ihre Meinung!

Wie sie aus der Presse sicherlich schon erfahren haben, erhält die Gemeinde Groß-Rohrheim von der Hessenkasse für ihr gutes Haushalten 750.000,- Euro. Die SPD Groß-Rohrheim hat sich über die Verwendung schon ihre Gedanken gemacht und ist zu dem Schluss gekommen, dass mit diesem Geld „außergewöhnliche“ Projekte finanziert werden sollen.

Bei unserem Grillfest besteht die Möglichkeit ihre Ideen aufschreiben und in unsere Sammelbox zu werfen. Wir haben einen Fragebogen aufgelegt, den Sie dann wie gewünscht völlig anonym oder auch mit Ihren Daten versehen in der Sammelbox abgeben können. In einer öffentlichen Fraktionssitzung am 10. September, zu der wir sie bereits heute recht herzlich einladen, werden wir die Ergebnisse präsentieren und diskutieren, was wie umsetzbar erscheint.

SPD Ortsverein Groß-Rohrheim

Der Vorstand

SPD  -  gemeinsam für Groß-Rohrheim          
                     

Veröffentlicht am 07.08.2018

Weitere Artikel :

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.